Zugegeben, ich habe selbst noch keine eigenen Erfahrungen mit dem Thema Geburt gemacht. Aber, ich bin kurz davor. Ob ich danach noch davon erzählen möchte, sei einmal dahin gestellt. In Vorbereitung auf dieses große Ereignis haben der Liebste und ich auch einen Geburtsvorbereitungskurs – Crash-Kurs am Wochenende* – gemacht, jetzt fühlen wir uns zumindest theoretisch optimal vorbereitet. Dabei sind uns auch ein paar Mythen rund um das Thema Geburt aufgefallen, die jede und jeder von uns im Kopf haben dürfte, zumindest so lange bis man es selbst erlebt oder miterlebt hat.

Freundinnen und andere Schwangere äußern hin und wieder hysterisch oder zumindest skeptisch eine der drei großen Mythen rund um das Thema Geburt. Die erste Frage lautet: „Was machst du, wenn du unterwegs bist und die Fruchtblase platzt?“ 

Mythos No 1 : Die Fruchtblase platzt plötzlich und unerwartet

Wir alle kennen diese Szenen. Die hochschwangere Hollywood Heldin bekommt gerade endlich ihr Leben in den Griff oder ist auf einer wilden Party, da gibt es plötzlich einen riesen Platsch und ein Wasserschwall ergießt sich auf den Boden. Die Fruchtblase ist geplatzt: Plötzlich und unerwartet. Hektik entsteht und alle fahren gemeinsam ins Krankenhaus.

Ja, eine Geburt kann so beginnen. Es ist aber die sehr viel unwahrscheinlichere Variante. Im sehr viel wahrscheinlicheren Fall treten zuerst Wehen auf. Sie werden schlimmer, heftiger und regelmäßiger. Die Fruchtblase platzt irgendwann im Laufe des Geburtsprozesses. Es kann schwallartig passieren oder nach und nach tröpfelnd heraus treten. Es gibt sogar Kinder, die komplett mit Fruchtblase und -wasser geboren werden.

Geburtsvorbereitungskurs_Bild1

 

Im nächsten Artikel warten Mythos No 2 und Mythos No 3 auf dich. Bleibe entspannt: Wenn dir bewusst ist, dass diese 3 Tatsachen wirklich vor allem eines große Mythen sind, dann ist es für dich auch einfacher, dich auf den Prozess der Geburt einzulassen und nicht vorher schon in Panik zu verfallen.

*Der Kurs hat uns übrigens besonders gut gefallen, er war informativ, unterhaltsam und hat uns unglaublich beruhigt. Andrea Schnitt vom Berliner Hebammenladen hat den Kurs geleitet und das wirklich auf eine ganz besondere Art und Weise. Sehr empfehlenswert!

Nora Hodeige

Nora Hodeige

Gesundheitscoach bei Leben mit ohne
Nora ist entspannt, liebt ihren kleinen Paddler und das Leben, genießt die Sonnenseiten und versucht die Schattenseiten unbeschadet zu überstehen, fühlt sich geliebt und unterstützt und möchte alles dieses mit der Welt teilen.
Wenn Nora nicht mit ihrem Sohn unterwegs ist, bietet sie Gesundheitscoaching für Menschen mit Histaminintoleranz & anderen Unverträglichkeiten an.
Nora Hodeige